Man unterscheidet drei Intelligenzzentren Kopf, Herz und Bauch und drei damit zusammenhängende emotionale Grundkräfte Angst, die Sehnsucht nach Liebe und Wut. Jeder Mensch ist auf einer der drei Grundkräfte bzw. Emotionen am meisten fixiert.

Bei der Angst geht es um die Ungewissheit des Lebens in einer scheinbar beängstigenden Welt und das fehlende Vertrauen in diese Welt. Wir fühlen uns subtil bedroht und der Körper spannt sich an, der Atem ist flach. Wir suchen nach Sicherheit und laufen vor der Angst weg.

Die Sehnsucht nach Liebe ist in unserer Kindheit oft nicht ausreichend erfüllt worden und wir haben bis heute das Gefühl, dass wir nicht bekommen wonach wir uns sehnen. Aufgrund dieser Erfahrung halten wir uns selbst als un-liebenswert und strengen uns an, so als ob wir uns die Liebe verdienen müssten.

Bei der Wut geht es um den Eigenwillen, der in der Kindheit oft bestraft wurde. Wir haben die Eltern als übermächtig oder als zu schwach erlebt und mussten um unsere Bedürfnisse kämpfen. Diese zornige Grundhaltung kann sich aktiv oder als passiver widerstand äußern.

Die Erforschung der eigenen fixierten Grundhaltung hilft uns, alle Potenziale von  Kopf, Herz und Bauch integrieren zu können.